Kreative unterstützen

Last Geek Tonight mit Nessi, Orkenspalter TV, Tommy Krappweis auf WildMics und viele andere Kreative veröffentlichen ihre Werke kostenlos auf Kanälen wie Twitch und YouTube. Dabei investieren sie nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld in ihre Projekte. Ich als Zuschauer möchte natürlich, dass sie damit fortfahren können. Daher habe ich mir mal ein paar Möglichkeiten angeschaut, wie ich sie unterstützen kann.

Wie kann man unterstützen?

Zum einen kann jeder dabei helfen die Bekanntheit zu erhöhen und dadurch die Community zu vergrößern. Um das Projekt finanziell zu unterstützen gibt es neben den klassischen Überweisungen auch verschiedene Dienste wie PayPal, Patreon, Steady aber auch noch andere Möglichkeiten z.B. direkt auf Twitch.

Patreon und Steady

Bei Patreon und Steady kommen etwa 70% der Beträge bei den Künstlern an. Der genaue Werte hängt von der ausgewählten Zahlungsart und bei Patreon auch von den Währungsschwankungen ab. Daher kann auch kein konkreter, allgemeingültiger Wert genannt werden. Wenn ihr das genauer wissen wollt, fragt die jeweiligen Künstler ;-).

Da ich von Patreon schon länger gehört habe und ich da auch an Patron denke, habe ich mich für Patreon entschieden. Wer lieber einen deutschen Anbieter will, kann Steady verwenden.

Bei beiden Diensten gibt es monatlich abgerechnete Mitgliedschaften in Form von Levels. Die Level werden von den Kreativen festgelegt und können auch weitere Benefits enthalten. Die Level fangen dann bei 1 oder 2 Euro an.

Twitch

Bei Twitch kann man Kanäle folgen (Follow) oder auch abonnieren. Ein Abo ist dabei kostenpflichtig und – soweit ich weiß – geht etwa 50% an den Betreiber des Kanals. Es gibt dort drei Stufen: Stufe 1: 4,99 Euro, Stufe 2: 9,99 Euro und Stufe 3: 24,99 Euro. Man kann auch Abos an andere Zuschauer verschenken – dann bekommt der Kanal den Anteil und der beschenkte Zuschauer die Vorteile. Wer Amazon Prime hat, hat auch ein Abo frei – also muss selber nichts zahlen und der Kanals bekommt trotzdem etwas Geld ;-) Ein Vorteil ab Stufe 1 sind z.B werbefreie Streams.

Daneben kann man auf Twitch noch Bits kaufen und diese dann bei einem Live-Stream im Chat verwenden. Mit den Bits kann man Kanäle mit kleineren Beträgen unterstützen – wobei mir das jetzt auch noch keiner genauer erklären konnte.

Auf Twitch taucht auch immer wieder der Begriff Raiden auf. Dabei geht es darum, dass ein Kanal, der mit dem Streamen fertig ist, seine Zuschauer auf einen anderen Kanal verschiebt. Beispiel Kanal A raidet Kanal B mit 37 Zuschauer. So können Zuschauer auch interessante andere Kanäle kennenlernen.

Last Geek Tonight mit Nessi

Die Sendung Last Geek Tonight mit Nessi ist ein noch sehr junge Format. Die erste Sendung ist seit 26. April auf Youtube. Alle 14 Tage gibt es eine Sendung mit einem Gast (eine Übersicht findet ihr in meinem Episodenguide) In den Sendungen die eine eine Stunde dauern gibt es Kategorien wie Quitschke liest Spam, Nerd der Woche, Monsieur Marcel serviert etc.

Die Moderatorin Nessi kennen viele Con-Gänger bereits von der FedCon, RingCon und weiteren Cons. Für die corona-bedingte Con-freie Zeit lässt Nessi in jeder Sendung auch wieder Con-feeling aufkommen.

Last Geek Tonight ist auch auf Twitch unterwegs und streamt dort Let’s Talks, Let’s Plays oder veranstaltet die OMA-Con (Online Magiccon Alternativ Convention), die SOFA-Con (Special Online Fedcon Alternativ Convention) und auch die Geek-Ends.

Auf der Website finden sich die Links auf Steady und Patreon. Und man kann auch den Twitch-Kanal abonnieren.

Ich unterstütze hier als Patreon. Das Stufe-1-Abonnement auf Twitch ist aktuell ein Geschenk von SvenMatthias. Vielen Dank dafür ;-). Das nächste Abo zahle ich selber.

Orkenspalter TV

Orkenspalter TV gibt es seit inzwischen 2009 und beschäftigt sich mit Pen and Paper (Rollenspiele, Table Top RPG), Live Action Role Play (LARP), Comics und vielen anderen nerdigen Themen.

Ich hatte von Orkenspalter TV zwar schon von Freunden gehört, verfolge es aber selber erst seit Mháire in einer WildMics-Sendung bei Tommy Krappweis zu Gast war. Dort gibt es auch seit einiger Zeit jeden zweiten Mittwoch eine Runde Star Trek Adventures (Videos sind auch in meinem Episodenguide verlinkt). Über Star Trek Adventures hatte ich ja auch schon gebloggt.

Auf der Website findet ihr einen Link auf Patreon und man kann den Twitch-Kanal abonnieren. Beides mache ich.

Update: Hier könnt ihr Orkenspalter TV auch auf Steady unterstützen.

Doodlejule

Bei den Star Trek Adventures Let’s Play auf Orkenspalter TV macht Julia die Spielleitung. Auf Twitch kann man ihr beim Zeichnen zuschauen. Einige Werke sind auch in ihrem Shop zu finden.

Mittwochs nach den Let’s Plays zu Star Trek Adventures hat sie auch die Figuren aus dem Rollenspiel gezeichnet. Diese findet ihr auch auf der Orkenspalter TV Website.

Julia unterstütze ich auch über ein Abo auf Twitch und über Patreon.

WildMics / Tommy Krappweis

Die Jungs von WildMics bauen zur Zeit ein Studio in Irland auf (oder sind sie schon fertig? Habe den letzten Stand noch nicht mitbekommen). Tommy Krappweis streamt dort am Montag Abend immer ein #ZEITVERSCHREIB mit meist sehr lustigen Themen und interessanten Gästen. Dienstags ist er mit ernsteren Themen und Gästen wie Hoaxilla, Holm Gero Hümmler und anderen Experten im #FERNGESPRÄCH zu sehen. Das #FERNGESPRÄCH gibt es dann auch kurze Zeit später als Podcast bei Hoaxilla.

WildMics unterstütze ich über ein Abo auf Twitch. Zusätzlich kann über Streamlabs gespendet werden.

Mein Fazit

Bereits mit kleinen Beiträgen lassen sich Kreative bei ihren Projekten unterstützen. Das ist natürlich freiwillig. Die Streams, die ich gerne schaue, will ich auch weiterschauen und unterstütze ich entsprechend.

Hier im Post habe ich nur einige Beispiele genannt. So schaue ich auch ab und zu bei sanifox vorbei – meist wenn er zusammen mit Tommy Sea of Thieves spielt. Auch gibt es noch andere Möglichkeiten zu unterstützen (z.B. über Paypal). Die Kanäle, die ihr unterstützen wollt, sagen euch schon, wie ihr sie unterstützen könnt ;-)


Kommentare

2 Antworten zu „Kreative unterstützen“

  1. Ich finde es gut zu wissen, wieviel Prozent der Zahlungsvermittler bekommt. Da kann man dann auch überlegen, welchen Zahlungsdienst man unterstützen möchte. Paypal z.B. gehört zum Elon Musk Imperium, das zahlreiche zukunftsorientierte Projekte beinhaltet wie SpaceX, The Boring Company, Tesla etc.

    Kann man von einem 4,99 Euro Abo auch auf ein höheres Abo bei Twitch wechseln?

    1. Huhu,
      ja, ein Wechsel in ein höheres Abo bei Twitch ist möglich. Soweit ich verstanden habe, kommt aber nur etwa 50% davon beim Kanal an. Daher finde ich an dieser Stelle Patreon oder Steady besser. Twitch gehört übrigens zu Amazon und damit zu Jeff Bezos.

      Da ich Twitch über PayPal bezahle, haben so beide (Jeff und Elon) was davon ;-)
      Bei Patreon verwende ich meine Kreditkarte, dort ist auch PayPal möglich.
      Bei Steady wird Paypal, Kreditkarte und Lastschrift angeboten.

      Schöne Grüße,
      Florian