Kinoevent des Jahres: Star Trek

Florian bei der Star Trek Preview im Mathäser
Florian bei der Star Trek Preview im Mathäser

Gestern abend haben wir zusammen vom Trekdinner München und viele anderen Fans im Mathäser das Kinoevent des Jahres angeschaut: Star Trek.

Ich finde, dass die Macher die Verbindung zwischen alt und neu sehr gut hinbekommen haben. Es gibt natürlich einige, zum Teil sehr massive Veränderung, an die man sich als Alt-Fan gewöhnen muß. Dabei handelt es sich jetzt nicht um Veränderungen a la Battlestar Galactica (Spock ist weiterhin männlich). Der Film startet im bekannten Star Trek Universum und die Ereignisse in dem Film verändern die bekannte Zukunft. Nachvollziehbar.

Wir werden sicher im Star Trek Forum jetzt viel über den neuen Film diskutieren. Wobei mich persönlich auch sehr die Meinung derer interessiert, die jetzt noch keine Fans sind. Der Film soll schließlich auch Neu-Fans ansprechen. Kommen die Zuschauer, die sich mit Star Trek bisher nicht auskannten mit dem Film zurecht?

Mein Fazit: Anschauen. Definitiv anschauen. Und mir dann sagen, wie ihr den Film gefunden habt. Und dann nochmal anschauen. Vielleicht können wir noch über die vielen kleinen Details sprechen und unser Hintergrundwissen austauschen. Und dann nochmal anschauen.


Kommentare

4 Antworten zu „Kinoevent des Jahres: Star Trek“

  1. Ich möchte mich deiner Meinung gern anschließen, Florian. Als der Film begann, saß ich mit ziemlich gemischten Gefühlen in meinem Kinosessel. Doch der Film schaffte es, mich zu überzeugen. Sicher gibt es einige Elemente, die auf den ersten Blick etwas verstörend wirken. Störend fand ich allerdings lediglich eines der Elemente aus dem JJ-Abrams Universum (also nicht aus dem Star Trek – Universum) ziemlich am Anfang, weil es zumindest in der deutschsprachigen Fassung sehr aufgesetzt wirkte und den Anschein preis gab mit aller Macht platziert worden zu sein. Nein, ich werde an dieser Stelle keine Namen nennen ;)

    Meiner Meinung nach hat der Film seinen Abschluss-Applaus wohlverdient. Schaut ihn Euch an.

  2. :-) Sandra

    „die auf den ersten Blick etwas verstörend wirken“ ???

    Ich war völlig verstört nach dem Film. Total von der Rolle!

  3. So ein Schmarrn!! Ich mochte bisher alle ST-Serien, von TOS- Enterprise und auch alle Filme, aber diesen Mist schaue ich mir kein zweites Mal an!

  4. Ich fand ihn auch prima. Atemberaubend. Mal was anderes. Nicht unbedingt altbekanntes Star Trek aber ne rasante neue Sternenreise.